Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Kindergeburtstag

Aufsichtspflicht beim Kindergeburtstag

16.08.2018

Rechtsfrage des Tages:

Die Kleinen sehnen ihn herbei, die Eltern sehen ihm entgegen. Beim Kindergeburtstag scheiden sich die Geister. Trotzdem wollen Sie Ihrem Nachwuchs sicherlich einen wunderbaren Tag bescheren. Wie sieht es eigentlich mit der Aufsichtspflicht für die Rasselbande aus?

Antwort:

Ein Kindergeburtstag will gut organisiert sein. Überlegen Sie genau, was Sie mit den Kleinen unternehmen möchten und wofür Sie die Verantwortung tragen wollen. Denn schon mit der Einladung geht es los. Diese stellt ein Angebot dar, für die Dauer der Party die Aufsichtspflicht für die Gastkinder zu übernehmen. Sagen die Kinder beziehungsweise deren Eltern zu, haben diese das Angebot angenommen.

Vom Eintreffen der Gäste bis zur abendlichen Abholung tragen Sie dann die Verantwortung für die kleinen Besucher. Ob Sie sich aber im Falle eines Unfalls tatsächlich schadensersatzpflichtig machen, hängt vom Einzelfall ab. Vor allem entscheidend ist das Alter der Kinder und deren Einsichtsfähigkeit. Je älter die Kinder sind, umso eher können Sie diese auch mal eine Zeit unbeobachtet spielen lassen. Auf kleinere Kinder sollten Sie hingegen stets ein Auge haben.

Haben Sie einen Animateur gebucht, bleiben Sie trotzdem für die Kinder verantwortlich. Diese übernehmen in aller Regel keine Aufsichtspflicht. Daher sollten Sie trotz Betreuung durch einen Profi weiter dabei bleiben und gut auf die Kinder achten.

Hier geht es zum passenden Rechtsschutz, falls es im privaten Bereich, also zum Beispiel mit der Kinderbetreuung, dem für den Kindergeburtstag engagierten Zauberer oder mit dem Geschenk für das Geburtstagskind, zu Problemen kommt: D.A.S. Rechtsschutz für Familien, D.A.S. Rechtsschutz für Singles, D.A.S. Rechtsschutz für Senioren.

Permalink

Tags: Kinder

Ähnliche Beiträge:

Kinder planschen im Brunnen

Rechtsfrage des Tages

Planschen im Brunnen

22.08.2019

An heißen Tagen können viele Kinder einer Planscherei im städtischen Brunnen nicht widerstehen. Hier erfahren Sie, ob das überhaupt erlaubt ist.

Kind im Kindrzimmer

Aktuelle Urteile

Nachbarn müssen Kinderlärm im Mietshaus tolerieren

20.08.2019

Ein Mieter im Mehrfamilienhaus kann von seinen Nachbarn durchaus verlangen, übermäßigen Lärm zu vermeiden. Dass Kinder Lärm machen, ist jedoch normal. Nachbarn müssen dies hinnehmen, solange der Lärm nicht unzumutbare Formen annimmt. Dabei kommt es sehr auf den Einzelfall an. Dies geht  aus einem Urteil des Amtsgerichts München hervor.

Kind im Autokindersitz

Rechtsfrage des Tages

Schulbeginn: Sicher im Eltern-Taxi

20.08.2019

Für viele Kinder hat die Schule wieder begonnen oder die Einschulung steht kurz bevor. Wollen Sie Ihre Kinder zur Schule fahren, sollten Sie besonders umsichtig fahren. Hier erfahren Sie mehr.

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei