Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Warnweste für Motorrad

Warnweste für Motorradfahrer?

23.07.2019

Rechtsfrage des Tages:

Bereits seit Sommer 2014 ist das Mitführen einer Warnweste im Auto in Deutschland zur Pflicht geworden. Gilt die Warnwestenpflicht aber eigentlich auf für Motorradfahrer?

Antwort:

Warnwesten dienen dem Schutz von Autofahrern oder Insassen beispielsweise nach einer Panne. Durch die leuchtende Farbe der Weste sind sie für andere Verkehrsteilnehmer besser zu erkennen. So kann das Risiko schwerer Unfälle begrenzt werden. Viele Motorradfahrer tragen zur eigenen Sicherheit mittlerweile bereits beim Fahren eine leuchtend orange, gelbe oder rote Warnweste. Für andere Biker sind die Überzieher eher ein Graus.

Tatsächlich sind Motorradfahrer in Deutschland von der Warnwestenpflicht ausgenommen. Eine solche müssen sie nicht mitführen und brauchen sie entsprechend auch nicht bei einer Panne anzulegen. Aber Achtung! Wollen Sie mit Ihrem Motorrad auf Europatour gehen, sollten Sie sich vor der Fahrt über die Grenze nach den Regeln im Urlaubsland erkundigen. Oder sie stecken sich zur eigenen Sicherheit ohnehin eine Warnweste gut erreichbar ins Gepäck.

In anderen Ländern gibt es nämlich eine Warnwestenpflicht auch für Motorradfahrer. Während Sie in Frankreich und Italien ebenso wie in Deutschland auf eine Warnweste verzichten können, müssen Sie diese in Belgien, Bulgarien und Luxemburg dabeihaben. Teilweise müssen Sie bei einem Verstoß auch mit nicht unerheblichen Bußgeldern rechnen. In der Slowakei können Sie zum Beispiel mit einem Bußgeld ab 50 Euro zur Kasse gebeten werden.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei