Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie hier weitersurfen, erklären Sie sich damit einverstanden. > mehr erfahren
Oben
  • Drucken
  • schlecht ausreichend durchschnitt gut besonders gut
    Bewertungen
Bezahlen an der Kasse

Hartz IV: Geld an der Supermarktkasse

9.02.2018

Rechtsfrage des Tages:

Wer Anspruch auf Harzt IV hat, erhält monatlich im Voraus seine Zahlung. Das Geld wird dabei meist auf ein Konto überwiesen. Demnächst sollen Harzt-IV-Empfänger ihr Geld auch an der Supermarkt-Kasse erhalten. Wie soll das funktionieren?

Antwort:

Eigentlich soll das Arbeitslosengeld I und II auf das Konto des berechtigten Empfängers überwiesen werden. Aber nicht jeder verfügt über ein Girokonto. In manchen Fällen brauchen Berechtigte auch schnell einen Vorschuss. Bislang können die Empfänger spezielle Kassenautomaten in Jobcentern und den Arbeitsagenturen nutzen. Mit einer besonderen Karte können sie die genehmigten Beträge dort abheben.

Da dieses System aber sehr teuer ist, sollen künftig bestimmte Supermärkte die Auszahlungen vornehmen. Ab April 2018 sollen Harzt-IV-Empfänger bei bestimmten Jobcentern einen Zettel mit einem Barcode erhalten können. Dieser wird an der Kasse im Supermarkt eingescannt und das Geld zur Auszahlung gebracht. Dies soll bei Rewe, Penny, Real, dm und Rossmann künftig möglich sein.

Nach wie vor soll das Geld natürlich weiterhin vornehmlich auf die Konten überwiesen werden. Auch können Berechtigte nach wie vor einen Scheck bei der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter abholen, den sie dann bei einer Bank einlösen können. Voraussichtlich wird das neue System wohl am häufigsten bei Vorschusszahlungen zur Anwendung kommen.

Geplant ist diese Art des Bezuges zunächst als Test in bis zu zehn Arbeitsagenturen und Jobcentern für zunächst drei Monate. Wenn sich das System bewährt, soll es bis Ende des Jahres bundesweit eingeführt werden. Kritiker befürchten allerdings eine Stigmatisierung von Harzt-IV-Empfängern, die in aller Öffentlichkeit dann ihr Geld abholen müssten.

Permalink

Tags:

Ähnliche Beiträge:

Kontakt

0800 3746-555
gebührenfrei